+++ Zwangspause für den Freizeit- und Amateursportbetrieb ab 02.11.2020 +++

„Für unsere politischen Entscheidungsträger hat der Breiten- und Vereinssport ganz offenbar keine Lobby. Getroffen werden die Falschen und das ist schade.“

Kommentar von Sportschau-Reporter Holger Dahl zu den Bund-Länder-Beschlüssen um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen

Liebe Sportler*innen, liebe Eltern, die Übungsleiter*innen,

nunmehr ist es soweit. Nach langen Bangen und Hoffen um eine politische Kehrtwende wurde unsere Befürchtungen leider bestätigt.

Die Landesregierung hat mit einer neuen Verordnung und daraus resultierenden Beschränkungen des Allgemeinlebens auf den andauernden Anstieg der Positivtestungen auf Covid19 reagiert und die Schließung von Anlagen und Einrichtungen des Freizeit- und Amateursportbetriebs ab 02.11.2020 bis mindestens 30.11.2020 beschlossen.

Weiterhin müssen nach der uns vorliegenden Information der Stadtverwaltung Schirgiswalde-Kirschau die Sportstätten und Vereinshäuser ebenfalls ab 02.11.2020 schließen. Somit ist zumindest für den angegebenen Zeitraum kein Vereinssport, sowohl in Gebäuden wie auch auf Freiflächen (Sportplätzen) bis zum 30.11.2020 mehr möglich.

Auf Grund der genannten Maßnahmen sind wir gezwungen, ab 02.11.2020 bis mindestens 30.11.2020 jeglichen Spiel- und Trainingsbetrieb auch beim SV Oberland Spree auszusetzen.

Sollte sich die Situation ändern, werden wir euch gern umgehend auf den bekannten Wegen informieren.

Lasst uns alle jedoch auch in dieser schwierigen Zeit zusammenhalten und die positiven Gedanken und Grundeinstellung nicht verlieren – auch wenn es uns allen schwerfällt. Wir wünschen uns genauso wie ihr bessere Zeiten und lassen uns das Leben nicht verdrießen.

Bleibt alle Gesund und bis bald

Euer Vorstand des SV Oberland Spree

Sehr gern legen wir euch die letzten Spiele unserer Teams vor dem Lockdown an’s Herz um unserer Mannschaften nochmals anzufeuern. Am Sonntag spielt unsere Erste in Panschwitz-Kuckau 14.00 Uhr gegen den SV Sankt Marienstern. Unsere Zweite trifft am Sonnabend 14.00 Uhr in Weißenberg auf den gastgebenden TSV Weißenberg/Gröditz. Alle anderen Spiele, die für das Wochenende geplant waren, wurden schon jetzt abgesetzt.

Link zur neuen Verordnung:

corona-pandemie-im-landkreis-bautzen-aktuelle-infektionszahlen-und-neue-corona-schutz-verordnung-18126

Absage der Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des SV Oberland Spree,

hiermit muss der Vorstand des SV Oberland Spree mitteilen, dass die für Freitag, den 30.10.2020 geplante Mitgliederversammlung ausfällt und im 1. Quartal 2021 nachgeholt wird. Auf Grund der verschärften Corona Auflagen sind wir nicht in der Lage, allen Mitgliedern die Teilnahme an der Mitgliederversammlung im Vereinsraum in Großpostwitz zu gewährleisten.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Lehmann
Vorstandsvorsitzender SV Oberland Spree

aktuelle Informationen Spielbetrieb

Hallo Sportfreund*innen,

die geänderten Bedingungen, welche uns durch die neue Coronaverordnung und die neue Allgemeinverfügung für den Spiel- und Trainingsbetrieb auferlegt wurden, ergeben weitreichende Änderungen, insbesondere im Spielbetrieb. Der Landkreis Bautzen reagiert mit einer neuen Allgemeinverfügung auf das anhaltende hohe Infektionsgeschehen mit dem Coronavirus im Landkreis Bautzen. Die Verfügung basiert auf den neuen Regeln des Freistaates Sachsen für Gebiete mit hohen Infektionszahlen.

Diese Änderungen möchten wir euch hier kurz zusammengefasst darstellen.

  1. Beim aktuellen Infektionsgeschehen sind am Spieltag inklusive Mannschaften, Mannschaftsverantwortlicher und Schiedsrichter maximal 100 Personen auf der Sportanlage zulässig.
  2. Alle anwesenden Personen dürfen das Sportgelände nur nach vorheriger Registrierung (Name, Telefonnummer/E-Mail-Adresse, Postleitzahl der Besucher, Zeitraum des Besuchs) betreten. Die aufgenommenen personenbezogenen Daten sind dabei geschützt vor Einsichtnahme Dritter zu erheben und für die Dauer von 4 Wochen nach Ende des Besuchs vorzuhalten.
  3. Weiterhin sind die allgemeinen Hygienemaßnahmen (AHA+L-Regeln: Abstand, Hände waschen, Alltagsmaske möglichst in geschlossenen Räumen tragen, geschlossene Räume regelmäßig lüften) und Verhaltensregeln, welche in unserem Hygienekonzept formuliert sind, zwingend einzuhalten.

Deshalb ergibt sich für die morgigen Spiele unserer ersten und zweiten Männermannschaft folgende Verfahrensweise:

  1. Zum Spiel unserer zweiten Mannschaft sind keine Zuschauer zugelassen. Mannschaften inkl. Funktionsteam und Schiedsrichter haben sich in den ausliegenden Kontaktformularen datenschutzkonform zu registrieren. Alternativ kann man sich das Musterkontaktformular des Sächsischen Fußballverbandes schon im Vorhinein von deren Seite unter https://www.sfv-online.de/news/details/hinweise-zur-neuen-corona-schutzverordnung/ Die Formulare sind dem anwesenden Ordnungsdienst am Eingang vollständig ausgefüllt zu überreichen bzw. vor Ort auszufüllen. Dieser gewährt dann den nachweislich registrierten Personen Zugang zum Objekt.
  2. Zum Spiel der ersten Männermannschaft sind soweit Zuschauer zugelassen, bis die aktuell höchst zulässige Personenzahl von 100 Personen (dabei zählen Spieler, Schiedsrichter und Funktionäre der beiden Spiele mit) auf der Sportanlage erreicht ist. Als Dokumentationsgrundlage wird das Musterkontaktformular verwendet, bzw. können die Zuschauer auch durch den Ordnungsdienst auf der rechnergestützt vorliegenden Liste datenschutzkonform registriert werden. Nach Erreichen der hochzulässigen Besucherzahl wird keinem Zuschauer mehr Eintritt gewährt.
  3. Die allgemeinen und spezifischen Hygienemaßnahmen nach Hygienekonzept sind einzuhalten und können unter folgendem Link eingesehen werden: https://www.sv-oberland.de/unterlagen-neuer-trainingsbetrieb/
  4. Insbesondere dürfen wir auf die Maßnahmen zur Besucherstromlenkung hinweisen und bitten, dass diesen vollumfänglich Folge geleistet wird.

Wir bitten euch, die dargestellten Formulierungen gründlich durchzulesen und allen mitreisenden Spielern, Funktionären und Zuschauern zur Verfügung zu stellen.

Leider war es uns auf Grund der Kürze der Zeit nicht möglich, euch diese Informationen eher zur Verfügung zu stellen.

Wir freuen uns trotzdem auf eure Anreise und die morgigen Spiele.

Bleibt gesund und bis bald.

endlich nicht mehr zum Auswärtsspiel laufen

Nur mit der aufopfernden Unterstützung der Spielereltern war es uns lange Zeit möglich, unsere Fußballmannschaften zu den Auswärtsspielen von Bergen bis nach Weißenberg zu bringen. Dafür auch an der Stelle hier unseren herzlichen Dank.
Die Organisation der Auswärtsfahrten gestaltet sich in Zukunft für unseren Nachwuchs deutlich besser. Denn, lang erwartet, am Wochenende konnte unsere Nachwuchsabteilung den neuen Vereinsbus anlässlich des Heimspiels gegen den DJK Sokol Ralbitz/Horka entgegennehmen.

Ende letzten Jahres hatte unser Verein an einer Sponsoringaktion der Kreissparkasse Bautzen teilgenommen und konnte sich schlussendlich, nachdem viele Partner aus nah und fern unsere Bewerbung unterstützten, über einen nicht unbeträchtlichen Gewinn freuen, welcher aus den Erlösen des PS-Lotteriesparens bei der Kreissparkasse Bautzen finanziert wurde.

Dieser Gewinn wurde zur Neuanschaffung eines Vereinsbusses für den Nachwuchsbereich genutzt, welcher dann in der letzten Woche bei der TG Autohandels GmbH abgeholt und am Wochenende von Herrn Albers und Frau Heinrich seitens der Kreissparkasse Bautzen in die freudig wartenden Kinderhände übergeben wurde, welche voller Begeisterung den Bus für sich in Besitz nahmen. Auch Winni, das PS-Lotteriesparmaskottchen, war mit dabei und durfte im Bus schon mal Platz nehmen und gemeinsam mit den Kids Fußball spielen.

Abschließend konnten sich die Männermannschaften der Unterstützung und des Applauses unseres Nachwuchses sicher sein, da sie durch sie auf das Spielfeld begleitet wurden – natürlich mit Abstand 😉.

 

Wir möchten uns nochmals herzlich bei der Kreissparkasse Bautzen dafür bedanken, dass Sie um ihre Verantwortung für die Region wissen und die Vereinsarbeit, insbesondere unsere Nachwuchsarbeit, so außerordentlich unterstützen. Danke auch an die Bürgermeister der Gemeinde Großpostwitz/O.L. und der Stadt Schirgiswalde-Kirschau, aber auch an alle, die uns und unsere Bewerbung so fleißig unterstützt haben. Ihr seid die Besten.

Wir sind dann mal weg 😉
PS: unsere erste Männermannschaft wusste die Unterstützung zu schätzen und konnte das Spiel gegen den DJK Sokol Ralbitz/Horka klar mit 4:0 für sich entscheiden. Auch unsere junge zweite Elf gewann ihr erstes Heimspiel gegen die SpG Baruth 2./Hochkirch 2. mit 2:0.