Ordentliche Mitgliederversammlung am 01.11.2019 in Großpostwitz

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Sebastian Rasch berichtete im Rechenschaftsbericht vom Geschäftsjahr 2018.

Repräsentiert wurde der Verein auch in diesem Jahr wieder durch die Abteilungen Fußball, Dart, Schach, Badminton und Gymnastik bei Wettkämpfen, Turnieren oder im Breitensportbereich. In der Abteilung Fußball nahmen 3 Männermannschaften sowie 9 Nachwuchsmannschaften von der A bis zur G-Jugend am Punktspielbetrieb teil. Eine Altherren Mannschaft bestritt über die gesamte Saison Freundschaftsspiele. Des Weiteren konnten wiederum auf die Unterstützung unserer Schiedsrichter im Kreisverband bauen, wofür im Besonderen gedankt wurde. In den Abteilungen Dart, Badminton, Schach und Gymnastik gibt es jeweils eine Mannschaft oder Trainingsgruppe. Die Dartaner und die Abteilung Schach nehmen am aktiven Spielbetrieb auf Kreisebene teil. Alle Sportler im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich haben den Verein zu jeder Zeit erfolgreich und positiv bei Wettkämpfen im Landesverband sowie Kreisverband oder anderen Veranstaltungen vertreten. Hierfür wurde den Sportlern der ausdrückliche Dank

Neben dem normalen Trainings- und Wettkampfbetrieb wurden von den verschiedenen Abteilungen noch an folgende Veranstaltungen teilgenommen bzw. diese selbst durchgeführt:

Im Januar und Februar fand wieder der Budenzauber der Nachwuchs- und Männerabteilung in Kirschau statt

25.02.2018 Night of Darts – erstes vereinsinternes Darttunier, organisiert durch die Dartaner in Großpostwitz
26.03.2018 Workshop „neonazistische Erscheinungen im Sport und Handlungsmöglichkeiten“, veranstaltet durch den Westlausitzer Fußballverband in Großpostwitz
27.04.2018 Besuch des Präsidenten des Sächsischen Fußballverbandes Herrn Hermann Winkler zum Vereinsstammtisch in Großpostwitz
20.04.2018 3. Großpostwitzer Tischfussball-Meisterschaft
09.06.2018 Auszeichnung des Vereins mit dem 6. Platz beim ENSO-Nachwuchförderpreis
01.06.2018 1. Kinderfest, organisiert durch die Dartaner in Großpostwitz
Juli 2018 Badmintonnacht für Jung und Alt in Kirschau/Körsehalle
03.08. bis 05.08.2018 Schirgiswalder Fußballtage, u.a. mit einem Spiel unser C-Jugend gegen die Dynamo Dresden
02.11.18 ordentliche Mitgliederversammlung in Großpostwitz
01.12.18 Vereinsweihnachtsfeier auf dem Saal in Eulowitz

Weiterhin wurden zusätzlich verschieden Versammlungen und Besprech-ungen zum planen der Veranstaltungen, zum Lösen von Problemen und Treffen zur Förderung der Gemeinschaft durchgeführt.

Im Anschluss wurde unseren Platzwarten Guido Töppel und Gunter Tauchert für die Arbeiten zum Erhalt der Sportanlagen sowie die Sportfreunden Ute und Frank Stöhr sowie der Sportlergaststätte Wendler und dem SV „Weiß-Rot“ Schirgiswalde für die Absicherung der Bewirtung an den Spieltagen gedankt.

Es wurden aber auch offenen Fragen und Probleme, wie die Absicherung des Nachwuchsspielbetriebes durch vereinsinterne Schiedsrichter durch die Männermannschaften oder die Unterstützung der Übungsleiter bei der Betreuung der Nachwuchsmannschaften angesprochen.

Abschließend wurde ebenso unseren Trainern, Übungsleitern, Betreuern und Mannschaftsleitern gedankt, durch die die Ausbildung und Betreuung, insbesondere auch im Nachwuchsbereich, sichergestellt werden konnte. Unser Ansatz bei der Ausbildung des Nachwuchses, nicht nur auf sportliche Aspekte zu setzen, sondern auch Spaß, Freude und respektvolles  Miteinander zu vermitteln, trägt nach Aussage des Rechenschaftsberichtes erste Früchte, was durch eine Vielzahl von Neuanmeldungen insbesondere im kinderfußball bestätigt wurde. Um diese Niveau aber auch in Zukunft zu erhalten, benötigt der SV Oberland Spree weiterhin gut ausgebildete Trainer und Mannschaftsleiter.

Zu der Stadt Schirgiswalde-Kirschau und der Gemeinde Großpostwitz pflegte der Verein nach Aussage des Rechenschaftsberichtes eine gute und konstruktive Zusammenarbeit, dafür die Verantwortlichen von Stadt und Gemeinde nochmals ein großer Dank.

Abschließend betonte Herr Rasch, dass von einer soliden Entwicklung des Vereins SV Oberland Spree gesprochen werden kann. Jedoch muss man auch sagen, dass nicht alles, was der Vorstand und Verein sich vorgenommen hatte, auch geschafft wurde. Die Entwicklung und Veränderungen für den Verein werden schneller und unbeständiger. Diesen Umständen müssen wir uns als Vorstand und Verein in Zukunft intensiv stellen und den eingeschlagen Weg konstant weiterverfolgen.